Startseite  
Montag, 26. Juni 2017
Inhalt
Startseite
Links
Über uns
Aufgabenbereich
Projekte
Aktuell
Tätigkeitsberichte
Gesetze/VO/Stat.
Service für Hundehalter
Fotogalerie
Presse
Kontaktformular
Gästebuch
Terminkalender
Anleitungen...
Mitgliederbereich
Zur Zeit Online
Ortseinsatzleitung Föhrenberge - Mödling und Wienerwald Südost

CHARITY WALK 2017

Die Mödlinger Berg- und Naturwacht vertrat di
e ABNÖ (Arbeitsgemeinschaft der Berg- und Naturwachten Österreichs) mit einer Artenschutzausstellung bei dieser Veranstaltung.

Der erste Tag dieser Wanderung vom Nationalpark Donau - Auen zum Nationalpark Neusiedlersee - Seewinkel führte über ca. 20 KM von Haslau an der Donau nach Bruck an der Leitha in den Harrachkeller. Als Abschluss konnten sich die Wanderer beim Stand der NÖ Berg- und Naturwacht über geschützte bzw. nicht geschützte Tiere und Pflanzen informieren. Zusätzlich gab es noch  Informationsmaterial zum Mitnehmen.


Fotos: Bruno Wiederkum, Karl Lenk


„RUND UM DEN HUND“ auf der Meiereiwiese

Info-Aktion von Stadtgemeinde und Berg- und Naturwacht. 

Am 22. April informierte die Stadtgemeinde Mödling gemeinsam mit der NÖ Berg- und Naturwacht über rücksichtsvolles Miteinander von Menschen mit und ohne Hund. „Gerade der Bereich Meiereiwiese ist bei HundebesitzerInnen sehr beliebt, birgt aber leider auch einigen Zündstoff  - etwa bei den vielfältigen Begegnungen mit LäuferInnen oder SpaziergängerInnen“, erklärten die Gemeindevertreter den Info-Schwerpunkt.  

Im Rahmen der Kooperation von Stadtgemeinde und NÖ Berg- und Naturwacht wurden die beliebten „Rund um den Hund“-Broschüren und ein Infoblatt der Berg- und Naturwacht von Landesleiter- Stv. Karl Lenk und seinem Kollegen Bruno Wiederkum verteilt. Umweltamts-Leiterin Ulla Freilinger hielt zudem die schmackhaften „Kolm-Knochen“ aus Briocheteig für die HundehalterInnen bereit. Unterstützt wurde die Aktion auch von GR DI Sonja Zimov. 

„Wir hatten zahlreiche interessante Gespräche, unsere Aktion wurde von den HundehalterInnen äußerst positiv aufgenommen. Diverse Themen wie Leinen- oder  Beißkorbpflicht im Stadtgebiet, richtiges Verhalten im sensiblen Forstgebiet oder die speziellen Vorschriften im besonders schützenswerten Naturschutzgebiet Eichkogel kamen dabei zur Sprache“, zeigte sich Franziska Olischer mit dem Erfolg der Schwerpunktaktion hochzufrieden. Auch die beiden Umweltschutzorgane der Mödlinger Berg- und Naturwacht waren von den positiven Rückmeldungen betreffend Hunde im Naturschutzgebiet EICHKOGEL überrascht und erfreut.

Eine spezielle Infoaktion für HundehalterInnen betreffend das besonders sensible Naturschutzgebiet am Eichkogel ist übrigens gerade in Planung.